C1_2017

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 06:59 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

Mittwoch, 27. September 2017, 17:47

C1 ging während der Fahrt aus.

Es fing an das die C1 normal fuhr, dann an einer Ampel kurz zuckt und aus ging.
Dann dauerte der Startvorgang sehr lang.
Jetzt springt sie nicht mehr an. Vorhin habe ich sie nochbzum laufen gebracht aber
ich konnte sie nicht auf Vollgas fahren. Sobald ich Gas gegeben habe ist sie ausgegangen als
würde sie kein sprit bekommen.
Könnt ihr mir helfen?
P. S. Bj 2000 mit 9000km
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m-crew« (27. September 2017, 18:23)

2

Donnerstag, 28. September 2017, 10:07

Hallo,
als erstes bitte das Kabel an der Einspritzdüse prüfen ob hier evtl. ein Kabelbruch vorliegt.
Zündkerze und / oder Zündkerzenstecker kann es auch sein. Prüfen und ggf. ersetzen.
Anschlüsse an der Batterie sind richitg fest?
Irgendwelche komischen Geräusche hörbar bevor die C1 ausging?
Kraftstofffilter kann auch bei nur 9.000 Km verstopft sein, das würde evtl. erklären warum kein Vollgas angenommen wird.

Nachtrag:
Wurde jemals das Ventilspiel geprüft und ggf. eingestellt?
Wenn der Motor, wenn er kalt ist anspringt und der warme Motor ausgeht und schlecht oder gar nicht mehr anspringt kann es auch zu enges Ventilspiel sein.
Sollte bei 9.000 Km noch nie eine "ordentliche" Inspektion gemacht worden sein bzw. Ventilspiel geprüft wird es höchste Zeit dafür.


.
Gruß
Guido
www.baumiworld.de
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Baumiworld« (28. September 2017, 16:05)

3

Donnerstag, 28. September 2017, 23:15

Ok danke vorab für die Information. Ich melde mich.
VG
  • Zum Seitenanfang

4

Samstag, 21. Oktober 2017, 05:04

Sorry für die späte Rückmeldung.
Also es lag an der Zündkerze, er läuft aufjedenfall wieder.
Habe aber trotzdem noch das Problem das er zeitweise (nicht immer) schlecht anspringt.
Dazu kommt auch noch wenn ich an die Ampel hinfahre das er zeitweise von der Drehzahl absagt und ab und zu dann ausgeht.
Habt ihr hierfür evtl. noch ne Lösung oder schonmal jemand das Problem gehabt?
Die anderen Sachen habe ich kontrolliert und ist in Ordnung.
Ich vermute fast das der Drosselklappenpoti defekt ist.
Freu mich auf eure Hilfe.
VG
  • Zum Seitenanfang

5

Samstag, 21. Oktober 2017, 08:16

Dazu kommt auch noch wenn ich an die Ampel hinfahre das er zeitweise von der Drehzahl absagt und ab und zu dann ausgeht.
Habt ihr hierfür evtl. noch ne Lösung oder schonmal jemand das Problem gehabt?
Vergiss das mit dem Drosselklappenpoti.
Das ist bekannt und typisch für eine alte Software. Hast du mal die Software Version ermittelt?
Wenn alte Software drauf dann Update machen lassen! oder ein anderes Steuergerät kaufen wo definitiv die neueste Software drauf ist .
.
Gruß
Guido
www.baumiworld.de
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baumiworld« (21. Oktober 2017, 08:17)

6

Samstag, 21. Oktober 2017, 09:53


Das ist bekannt und typisch für eine alte Software. Hast du mal die Software Version ermittelt?
Wenn alte Software drauf dann Update machen lassen! oder ein anderes Steuergerät kaufen wo definitiv die neueste Software drauf ist .
.


Das hört sich ja schonmal positiv an.
Ok dann werde ich mal nächste Woche zu meinen BMW Motorradhaus fahren und mir die Neuste Software aufspielen lassen.
Bzw. bevor ich das mache werde ich mal das Steuergerät von meinem Wiliams umschrauben.
Sind die Steuergeräte alle gleich?
Danke nochmal für deine Hilfe
  • Zum Seitenanfang

7

Samstag, 21. Oktober 2017, 18:33

Die Steuergeräte sind nicht gleich bzw. die vom 125er schon und die vom 200er auch. Aber 125er Steuergerät in 200er und umgekehrt sollte man nicht machen. Die haben unterschiedliche Software.
Grundsätzlich rate ich davon ab Testweise aml das Steurgerät eines anderen ein zu bauen.

So ein Steuergerät lernt mit jedem gefahrenen Km und speichert diverse Werte (Adaptionswerte).
Wenn du das jetzt umschraubst bekommt das Steuergerät andere Werte von den Sensoren gemeldet und die passen nicht zu dem aus der Vergangenheit.
Es geht nichts kaputt aber das Seuergerät kann durcheinander kommen und dann lernst du an 2 C1en das Steuergerät neu an.
Weißt du sicher das die andere C1 die neueste Software drauf hat?

Also lass die Software auslesen und ggf. Updaten und mach keine Experimente mit anderen Steuergeräten, dies kann gut gehen, kann aber auch schief gehen und dann hast du 2 C1 die nicht vernünftig laufen.
.
Gruß
Guido
www.baumiworld.de
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baumiworld« (21. Oktober 2017, 18:34)

8

Dienstag, 7. November 2017, 16:31

Also kleiner Bericht.
Heute neues Update aufgespielt, läuft aufjedenfall anders.
Aber Ursache ist leider nach wie vor.

Hatte heute mal Zeit und alles nochmal durchgeprüft, und ich vermute wirklich ein Kabelbruch am E- Ventil.
Es ist am Kabel außen nichts zu sehen aber wenn ich dran wackelt geht sie zeitweise aus.
Also morgen mal nen neuen Stecker und zwei Pins bestellen.

Ich berichte, und danke für die Unterstützung.

VG aus Würzburg
  • Zum Seitenanfang

9

Freitag, 10. November 2017, 19:41

Also Update durchgeführt.
Neuen Stecker und Pins verbaut leider keine Besserung.
Immer im Stand Aussetzer bis zum Ausschalten des Motors.
Und immer wenn die Aussetzer sind hab ich ein komisches klappern an der Eispritzdüse.
Ist evtl. das E- Ventil defekt?
Kann jemand helfen.
VG
  • Zum Seitenanfang

10

Samstag, 11. November 2017, 08:39

Ist evtl. das E- Ventil defekt?
Stand denn etwas im Fehlerspeicher bevor das Update aufgespielt wurde?
Hast du es selbst gesehen am Computer dass nun Software V 8.000 drauf ist oder wurde dir das erzählt? Ich kenne einige Fälle wo für ein Update gezahlt wurde aber es wurde kein Update aufgespielt.
War der Motor kalt bei Update aufspielen? und wurde das Steuergerät hinterher neu angelernt? Wenn ja, wie?
Wer hat die Software aufgespielt?

Kabelbruch bzw. Einspritzdüse steht im Fehlerspeicher wenn diese defekt sein sollte. Kabelbruch an der E-Düse ist meistens direkt vorne am Stecker, kann aber auch irgendwo im Kabelbaum sein.

Sind jetzt im Fehlerspeicher Einträge vorhanden?
Softwarestand prüfen und mit eigenen Augen bestätigen Software Version 8.000 ist drauf.
Wie alt ist die Zündkerze?
Welche Zündkerze ist verbaut? Normal oder Iridium oder was anderes?
Zündkerzenstecker und Zündkabel sind ok?

Weiterhin Kabelbaum im Motorraum auf Bruchtsellen prüfen. Isolierung am Kabelbaum entfernen soweit es geht und dort die Kabel auf Bruch prüfen. Nicht nur das Kabel der E-Düse sondern auch Leerlauftseller usw.
Ggf. Steuergerät nochmal neu anlernen. Batterie über Nacht abklemmen und am Morgen ohne Gas geben starten und Motor laufen lassen bis der Lüfter angeht, zwischendurch keine Gas geben.
Dies kann einige Zeit >30min dauern.
Danach Motor aus (Zündschlüssel in waagrechter Position und Lenkradschloß einrasten) ein paar Minuten abkühlen lassen und dann gerne noch ne Runde fahren.
.
Gruß
Guido
www.baumiworld.de
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Baumiworld« (11. November 2017, 08:45)

11

Samstag, 11. November 2017, 18:15

Hallo m-crew,


Und immer wenn die Aussetzer sind hab ich ein komisches klappern an der Eispritzdüse.


Ich könnte mir vorstellen das dieses Klappern bzw. dieses Surren vom Leerlaufsteller kommt, hatte vor langer Zeit auch mal das
Problem das er im Leerlauf immer ausging mit Drehzahlschwankungen...

Habe Ihn dann ausgebaut und gut mit Bremsenreiniger gereinigt, danach war es für paar Tage wieder normal.. habe mir dann einen Neuen gekauft
Und dann war Ruhe...

Mögliches Problem war wohl auch der Konus vorne, dieser nutzt sich mit der Zeit ab und lässt Nebenluft zu.. ganz minimal aber das lang schon um das System durcheinander zu bringen..

Also mein Vorschlag: Ausbauen (2 Schrauben) und aufpassen auf den O-Ring... dann da wo der Konus ist kann man das Teil mit den Fingernagel leicht runterschieben und dann mit Bremsenreiniger Spühlen...

Sollte das nix bringen hat vielleicht Guido einem zum Testen für dich, um zu sehen ob es daran liegt.

Viele Grüße
Alex
[attach]65[/attach]
  • Zum Seitenanfang

12

Dienstag, 14. November 2017, 20:10

Ok. Ich berichte
Danke schonmal für eure Tipps.
VG
  • Zum Seitenanfang

13

Mittwoch, 15. November 2017, 10:42

Kann mir noch einer mal ein Bild schicken wo der Leerlaufsteller sitzt bitte.
Danke
  • Zum Seitenanfang

14

Mittwoch, 15. November 2017, 12:54

Kann mir noch einer mal ein Bild schicken wo der Leerlaufsteller sitzt bitte.
Danke


Bittschön:

cu
Willy

C1-Teileshop-Forum: Der einzigste Treffpunkt für anonymen und unzensierten Meinungsaustausch zum BMW Kultroller

Durchschnittsverbrauch c1/200:
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willy« (15. November 2017, 12:54)

15

Mittwoch, 15. November 2017, 18:37

Kann mir noch einer mal ein Bild schicken wo der Leerlaufsteller sitzt bitte.
Danke


Bittschön:



Ok Super vi lund n dank ich berichte
  • Zum Seitenanfang

16

Samstag, 25. November 2017, 13:54

Also kleines Update,
Leerlaufsteller ausgebaut und gereinigt.
Fazit: danach wieder sauber und sofort angesprungen, auch der Leerlauf wieder tadellos.
Leider auch nur kurz.
Ich denke es muss ein neue her.
Weiß jemand wo ich einen neuen oder gut gebrauchten her bekomme?
Und evtl. auch was so einer kostet?
Sieht aufjedenfall sehr teuer aus
  • Zum Seitenanfang

17

Montag, 27. November 2017, 17:05

Also kleines Update,
Leerlaufsteller ausgebaut und gereinigt.
Fazit: danach wieder sauber und sofort angesprungen, auch der Leerlauf wieder tadellos.
Leider auch nur kurz.
Ich denke es muss ein neue her.
Weiß jemand wo ich einen neuen oder gut gebrauchten her bekomme?
Und evtl. auch was so einer kostet?
Sieht aufjedenfall sehr teuer aus

frag einfachnmal hier nach C1Teileshop
Hier wirst du anders als bei Käufen in anderen Foren nicht übern Tischgezogen.
cu
Willy

C1-Teileshop-Forum: Der einzigste Treffpunkt für anonymen und unzensierten Meinungsaustausch zum BMW Kultroller

Durchschnittsverbrauch c1/200:
  • Zum Seitenanfang

18

Samstag, 2. Dezember 2017, 08:23

Also kleines Update,
Leerlaufsteller ausgebaut und gereinigt.
Fazit: danach wieder sauber und sofort angesprungen, auch der Leerlauf wieder tadellos.
Leider auch nur kurz.
Ich denke es muss ein neue her.
Weiß jemand wo ich einen neuen oder gut gebrauchten her bekomme?
Und evtl. auch was so einer kostet?
Sieht aufjedenfall sehr teuer aus

frag einfachnmal hier nach C1Teileshop
Hier wirst du anders als bei Käufen in anderen Foren nicht übern Tischgezogen.


Ok danke, ja da bestell ich auch immer.
Da kostet ein neuer 119€
  • Zum Seitenanfang

19

Sonntag, 3. Dezember 2017, 14:28

Also kleines Update,
Leerlaufsteller ausgebaut und gereinigt.
Fazit: danach wieder sauber und sofort angesprungen, auch der Leerlauf wieder tadellos.
Leider auch nur kurz.
Ich denke es muss ein neue her.
Weiß jemand wo ich einen neuen oder gut gebrauchten her bekomme?
Und evtl. auch was so einer kostet?
Sieht aufjedenfall sehr teuer aus

frag einfachnmal hier nach C1Teileshop
Hier wirst du anders als bei Käufen in anderen Foren nicht übern Tischgezogen.


Ok danke, ja da bestell ich auch immer.
Da kostet ein neuer 119€


Günstiger wirst du ihn Neu nicht bekommen, und 119€ ist eh schon unter dem UVP von BMW :)
  • Zum Seitenanfang